Acht Landesmeister aus Rheinberg

Rheinberg Bogenschützen aus den beiden Vereinen der Stadt waren in Opladen erfolgreich.

In Opladen haben die Bogenschützen ihre Landesmeister ermittelt. Vor den Scheiben standen auch Sportler des BSC Rheinberg und BSV Eversael. Und die Fahrt nach Leverkusen hat sich gelohnt. Es gab allein acht erste Plätze zu bejubeln.

So wurde vom BSV Eversael bei der vom Bogensportverband NRW ausgerichteten Meisterschaft Doris Reif bei den Ü60-Damen (Compound) mit 522 Ringen Erste. Goldmedaillen gingen zudem an Ü40-Schützin Kirsten Kulms (515), Dieter Meyer bei den Ü65-Herren (beide Blankbogen/466), Mario Schubert in der Herren-Konkurrenz (Langbogen/454) sowie Helmar Kasbrink bei den Herren Ü55 mit dem Primitivbogen (399). Silber holte sich Dietmar Vangenhassend (Ü45), der mit dem Blankbogen antrat, mit 492 Ringen und Bronze U17-Junior Sören Herborg (Recurve/457).

Sechs Einzel-Medallen nahm der BSC Rheinberg mit. So kam Hermann Ramacher in der Ü55-Wertung auf 513 Ringe. Er gewann mit dem Jagdbogen wie auch Julia Schreinemacher bei den Ü40-Damen (464). Herman Goysens triumphierte mit dem Langbogen. Seine 497 Ringe waren in der Ü55-Klasse nicht zu schlagen. Zweite wurden Patrick Kuhs (Herren/503) sowie Valentin Soulier (U14/331). Beide schossen mit dem Jagdbogen. Bronze sicherte sich Matthias Phillips (U14) mit dem Jagdbogen (315). Ramacher, Kuhs sowie Bertholt Rohde belegten als Mannschaft den zweiten Rang (1441).

Quelle : https://rp-online.de/nrw/staedte/xanten/sport/acht-landesmeister-am-bogen-aus-rheinberg_aid-48329343