Der BSC Rheinberg erweist sich als glänzender Ausrichter

Die Teilnehmer des Kreispokal-Turniers traten erst in der Halle vor die Scheiben, dann ging’s nebenan auf die Wiese.

Rheinberg. Felix Pape bei den Jugendlichen und Dirk Kretzmann bei den Erwachsenen sind nicht zu schlagen und holen sich den Kreispokal

Nach zwei Jahren wurde jetzt wieder und das zum insgesamt zweiten Mal der Kreispokal des Schützenkreis Moers ausgetragen. Es gingen dabei 14 Bogenschützen der Jahrgänge 1947 bis 2008 an den Start. Alle hatten dabei die gleichen Bedingungen. Da es am Morgen doch sehr stark regnete, hatte der ausrichtenden BSC Rheinberg schnell die Halle hergerichtet. So konnten schließlich auch die ersten 30 Pfeile im Trockenen geschossen werden.
Nach der Mittagspause, der BSC bot Kaffee und Kuchen, Waffeln und Brötchen mit Leberkäse an. Da es nun aufgehört hatte zu regnen, ging es zum 3D-Schießen doch auf die Wiese neben der Halle.

3D-Tiere treffen

Die Bogenschützen mussten nun die 3D-Tiere auf unbekannte Entfernungen treffen. Bei den Schülern setzte sich Felix Pape mit 339 Punkten durch und holt sich Rang eins vor Amelie Bonacker (298) und Marlon Brüchsken (280). Alle drei Schüler gehören dem BSV Eversael an. Bei der Siegerehrung bekam jeder einen Pokal und ein kleines Präsent vom ausrichtenden Klub.
Bei den Erwachsenen siegte Dirk Kreutzmann (397) vor Horst Lennartz (384) und Holger Messerschmidt (375). Alle Schützen vom BSC Rheinberg. Auch sie erhielten jeder einen Pokal und ein Geschenk.
Der Wanderpokal wird für die Mannschaftswertung ging schließlich an den BSC Rheinberg, der damit den „Pott“ erfolgreich verteidigen konnte. Er siegte mit 1156 Punkten vor dem BSV Eversael, der es auf 1059 Zähler brachte.

 
Foto: Unbekannt
Quelle: NRZ vom 9. August 2017